Für alle statt für Wenige


SP Gossau-Arnegg konzentriert sich auf Parlamentswahlen

Von admin, 28.Juli.2020

Die SP Gossau-Arnegg tritt bei den Wahlen vom 27. September mit 10 Kandidierenden (4 Frauen und 6 Männer) an. Minimalziel ist, dass die vier bewährten und engagierten Bisherigen die Wiederwahl schaffen. Wenn – wie wir erwarten – grüne Welle und Klimabewegung auch in Gossau wirken, wird uns das zu einem Sitzgewinn verhelfen. Mit 40% Frauenanteil und einer Altersspanne von 20 bis 70 Jahren präsentieren wir eine
attraktive Liste für die sozial- und umweltbewusste Wählerschaft.

Nachdem es leider nicht gelungen ist, für die Schulratswahlen eine überparteiliche gemeinsame Liste zu vereinbaren, verzichtet die SP auf die Teilnahme an den Schulratswahlen. Die SP Gossau-Arnegg freut sich hingegen, dass sie fürs Stadtparlament eine ausgewogene Liste mit engagierten Persönlichkeiten aus den verschiedensten Berufsfeldern zusammenstellen konnte. Die vier Bisherigen Florian Kobler, Monika Gähwiler-Brändle, Itta Loher und Werner Bischofberger aus Arnegg gehören zu den aktivsten Mitgliedern des Stadtparlamentes und wollen sich weiterhin für gute Lebensqualität für alle in unserer Stadt einsetzen. Von den Neuen haben die jungen Frauen Lea Moser und Jael Allenspach bereits bei den Kantonsratswahlen kandidiert und Achtungserfolge erzielt. Der Frauenanteil im Gossauer Parlament ist mit 20% erschreckend tief. Umso erstaunlicher ist es darum, dass die zwei grossen Gossauer Parteien auf ihren Listen nur zwei bzw. drei Frauen vorschlagen und damit weit unter 20% liegen. Die SP hofft auch für Gossau auf eine Klima- und
Frauenwahl und dankt für die Unterstützung.

Freundliche Grüsse
Ruedi Blumer, Präsident

Medienmitteilung zum Download